logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

was es zu sagen gibt

1 Jahr später...
Genau ein Jahr seit dem letzten post....kann ein KING...
Zaubermann - 28. Jul, 21:28
Liebesbrief 216
Ich habe tatsächlich nach langer Zeit mal wieder...
lube - 29. Jul, 07:41
Hanna und Sebastian -...
Hanna und Sebastian - von Thomas Klugkist Ich habe...
lube - 13. Okt, 15:08
Brief
mir ist vollkommen unklar, was dich zu dieser absurden...
lube - 20. Sep, 08:48
Can a Song Save Your...
Absolute Empfehlung.
lube - 30. Aug, 00:02
Eine Unterschrift ist...
Eine Unterschrift ist da leider nicht genug, auch nicht,...
Shhhhh - 21. Aug, 22:32

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Mein Lesestoff


Gabriel García Márquez
Hundert Jahre Einsamkeit



Fjodor Dostojewski
Der Idiot


Zeruya Shalev
Liebesleben


Haruki Murakami
Mister Aufziehvogel


Matias Faldbakken
The Cocka Hola Company


Joey Goebel
Vincent


Virginie Despentes
Baise-moi - Fick mich.


Ray Bradbury
Fahrenheit 451



Zadie Smith
Zähne zeigen


Audrey Niffenegger
Die Frau des Zeitreisenden



Web Counter-Modul


Liebesbriefe

29
Jul
2015

Liebesbrief 216

Ich habe tatsächlich nach langer Zeit mal wieder von dir geträumt. Nichts spektakuläres. Ich glaube, gerade die leisen Träume, sind die wichtigen. Diesmal trafen wir uns in einem "Creative Camp" und du sagtest bei einer Gelegenheit, du hättest dazu einen Song geschrieben. Ich war überrascht, dass du unter die Songwriter gegangen warst und forderte dich auf, den Song zu singen. Einen Moment lang zögertest du, dann sagtest du: "Nicht jetzt."

20
Aug
2014

Liebesbrief 212

Man muss das Meer nicht missen müssen.

8
Nov
2013

Liebesbrief 183

Mit 15 bin ich nachts durch das Fenster aus der elterlichen Wohnung geklettert und habe mich mit einer Freundin am Waldrand getroffen. Sie hatte den Vorteil, dass ihr Zimmer im Souterrain lag und sie somit komfortabler ausreißen konnte.

Folgte man dem Saum des Waldes ein paar hundert Meter, gelangte man auf eine kleine Anhöhe. Auf dieser Anhöhe stand eine Bank, eine typische Waldbank, im damals typischen jägergrün. Wir saßen oft zusammen auf der Rückenlehne, mit den Schuhen auf der Sitzfläche und starrten in die Ferne.

Mehrere Kilometer entfernt konnte man, auf einer anderen Anhöhe, abseits der Wohngebiete, inmitten besteller Felder, die Kreuzung zweier Landstraßen erkennen und die Ampel, die dort stand. So beobachteten wir oft stundenlang das Farbspiel der einsamen, fernen Lampe und saßen da, ohne uns die Hände zu halten.

Eines Nachts haben wir die Bank angestrichen. Abwechselnd einen Balken in weiß und einen Balken in rosa und dieses unerhörte Ereignis war eine ganze Woche lang das Gesprächsthema im Dorf und schaffte es sogar als Foto im lokalen Anzeigenblatt, leider nur in schwarz-weiß.

Aber was ich sagen will: wir saßen nie wieder auf dieser Bank, so wie du und ich heute - nach dem unerhörten Moment. Doch damals fanden wir eine zweite Bank, sie war etwas vom Wandrand zurückversetzt, nicht weit von der rosa-weißen entfernt. Aber dort konnte man uns von der Straße aus nicht sehen, wenn wir uns küssten.

7
Nov
2013

Liebesbrief 182

Wenn ich lese, dass bei Kindle Direct Publishing im Moment Geschichten angesagt sind, in denen es um Sex zwischen Dinosauriern und Frauen geht, könnte ich das Kotzen bekommen. (Eigentlich ist laut AGBs Sex mit Tieren untersagt, aber das Verbot bezieht sich wohl nur auf noch lebende Tiere??).

Wenn ich weiß, mit welcher Anstrengung du dir die Seele aus dem Leib schälst, wenn du nach den richtigen Worten suchst, wenn du deine Geschichte durchleidest, bei der jeder einzelne Satz mehr Gewicht als der Schund der Trivialliteratur hat, aber sie nicht das Gehör findet, das sie verdient, macht mich das rasend.

Ich bin bestimmt befangen, aber ich rechne mir trotzdem eine gewisse Objektivität und auch Befähigung zur Beurteilung zu. Für mich gehörst du zu den ganz Großen und es beschämt mich, meine eigenen Zeilen zu lesen, die mir dagegen so profan anmuten. Ich wünsche mir, dass man dich auch noch in ein paar hundert Jahren liest, dass du dich verewigst und im Geiste die Zeit überdauerst.

4
Jul
2013

Liebesbrief 153

And I thank you for bringing me here
For showing me home

In absence.

29
Jun
2013

Liebesbrief 152

Einmal hast du mich gefragt, ob es nicht langweilig sei, immer dieselbe, dich, zu lieben.

Ich habe lange darüber nachgedacht und werde dir wohl die Antwort bis ans Ende meines Lebens schuldig bleiben.

26
Jun
2013

Liebesbrief 151

Mir fehlt nichts,
nur jemand der zaubert.

- Ella Endlich

17
Jun
2013

Liebesbrief 150

Wenn wir uns jetzt auflösen,
Sind wir mehr als wir jemals waren.
So wollen wir uns bleiben,
Nach diesem Tag.

- Die Toten Hosen

4
Jun
2013

Liebesbrief 149

Die Liebe ist ein Spiel und wer sich verliebt, der hat verloren.

-auch irgendwo gefunden

3
Jun
2013

Liebesbrief 148

Die Liebe ist ein Verbrechen, das stets einen Komplizen bedarf.

-unbekannte Quelle
logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

Künstlerbrot


PfeilAbonniere mich!
Der Roman zum Blog:

„Liebelebenslust
bitte hier entlang ;)


Kauf mich - ich bin billich
Wenn du spenden möchtest, dann klicke hier auf den paypal Button:


texttourismus

Impressum


post (a) king-lube-iii.de

Disclaimer:
Das Verlinken, Weitererzählen, Zitieren und Verwurschteln der Inhalte auf dieser Web-Seite ist für private Zwecke und Angabe der Quelle ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Gewerbliche Nutzung nach schriftlicher Genehmigung.

Content:
Alle Geschichten von King Lube III. sind erstunken und erlogen, jedenfalls das Meiste oder das ein oder andere, also es gibt schon ein bisschen, das nicht ganz der Realität entspricht. Jedenfalls distanziert sich King Lube III. ausdrücklich von seinem Protagonisten und seinem fiesen Charakter. Mit so einem will er nichts zu tun haben. Mit der Bitte um Beachtung.

für dich
furchtbare Einzelschicksale
Geheimes WM Sex Tagebuch
Jugendsünden
Kindermund
Liebesbriefe
Literarische Frauen
Literarische Perlen
Paula
Schlechtestes Buch des Jahres
Sprachschatzerweiterung
suche verlegen Verleger
watetallgibb
wie das Leben
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren