logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

was es zu sagen gibt

1 Jahr später...
Genau ein Jahr seit dem letzten post....kann ein KING...
Zaubermann - 28. Jul, 21:28
Liebesbrief 216
Ich habe tatsächlich nach langer Zeit mal wieder...
lube - 29. Jul, 07:41
Hanna und Sebastian -...
Hanna und Sebastian - von Thomas Klugkist Ich habe...
lube - 13. Okt, 15:08
Brief
mir ist vollkommen unklar, was dich zu dieser absurden...
lube - 20. Sep, 08:48
Can a Song Save Your...
Absolute Empfehlung.
lube - 30. Aug, 00:02
Eine Unterschrift ist...
Eine Unterschrift ist da leider nicht genug, auch nicht,...
Shhhhh - 21. Aug, 22:32

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Mein Lesestoff


Gabriel García Márquez
Hundert Jahre Einsamkeit



Fjodor Dostojewski
Der Idiot


Zeruya Shalev
Liebesleben


Haruki Murakami
Mister Aufziehvogel


Matias Faldbakken
The Cocka Hola Company


Joey Goebel
Vincent


Virginie Despentes
Baise-moi - Fick mich.


Ray Bradbury
Fahrenheit 451



Zadie Smith
Zähne zeigen


Audrey Niffenegger
Die Frau des Zeitreisenden



Web Counter-Modul


Literarische Perlen

14
Feb
2014

Beiss die Zähne zusammen

"Beiss die Zähne zusammen, Alter Schwede", heißt das zweite Heftchen aus der Reihe [Schundheft!] und wird diesmal auch seinem Namen gerecht. Selten habe ich mich so durch 48 Seiten gequält. Dabei klang die Amazon-Rezension so vielversprechend ("wunderbar witziger, absurder Klamauk", "albern, clever, nimmt zwischendurch fast schon literarische Züge an" - nichts davon ist wahr) Tja, man soll nicht alles glauben. Worum geht's? - Das ist das Problem. Man merkt relativ schnell, dass der Autor gar nicht weiß, was er erzählen will oder er hat schlicht und ergreifend nichts zu erzählen. Auf Seite 38 folgt dann auch der Offenbarungseid im Kapitel "Ideenlos". Der Kampf des Autors mit sich selbst setzt sich bis ans (für den Leser) bittere Ende fort. Es vergeht aber auch keine Seite ohne sprachliche Katastrophe. Alles in allem: ein furchtbares Buch. Ich spare mir den Link.

11
Feb
2014

Plausch mit meinem Killer

"Plausch mit meinem Killer" ist der erste Band der neuen Krimireihe [Schundheft!]. Hier schreiben – unter Pseudonym – renommierte Autoren hemmungslos "Genre", ohne erzählerische Durststrecken, pseudointellektuelle Abschweifungen, immer im Dienste der LeserInnen, die ihre niederen Instinkte bedienen lassen wollen. Jeder Band ist als Papierbuch (4,90 €) und E-Book (2,69 €) erhältlich, bei jeweils etwa 60-70 Seiten Umfang.

Soweit der Werbetext zur [Schundheft!]-Reihe. Ich habe gleich die ersten beiden Bände in Papierform bestellt, da ich die Idee witzig und das Format interessant finde. Den ersten Band "Plausch mit meinem Killer" kann ich auch gut empfehlen. Das Büchlein ist intelligent und unterhaltsam geschrieben und liest sich, aufgrund der Textlänge, gut auf einer Straßenbahnfahrt zur Arbeit und wieder zurück. Vielleicht wird der 60-Seiten-Kurzroman mal salonfähig. Preislich hätten es auch 3,99€ getan, aber gut, als Autor verdient man ja eh nix, da sei ihm der eine Euro gegönnt.

In der Reihe ist noch eine ganze Menge mehr erschienen und ich werde sicherlich noch mal zugreifen oder selbst anfangen, Kurzromane zu schreiben ;)

17
Feb
2013

Jenseits meiner Vorstellungskraft

So schreibt Herr Simon Beckett: "Das Gesicht [] war so fein modelliert wie das eines Kindes, dabei aber faltig und runzlig []".

Ich habe es wirklich versucht, aber ich habe keine Ahnung wie ich mir das Gesicht vorzustellen habe ... Sie?
logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

Künstlerbrot


PfeilAbonniere mich!
Der Roman zum Blog:

„Liebelebenslust
bitte hier entlang ;)


Kauf mich - ich bin billich
Wenn du spenden möchtest, dann klicke hier auf den paypal Button:


texttourismus

Impressum


post (a) king-lube-iii.de

Disclaimer:
Das Verlinken, Weitererzählen, Zitieren und Verwurschteln der Inhalte auf dieser Web-Seite ist für private Zwecke und Angabe der Quelle ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Gewerbliche Nutzung nach schriftlicher Genehmigung.

Content:
Alle Geschichten von King Lube III. sind erstunken und erlogen, jedenfalls das Meiste oder das ein oder andere, also es gibt schon ein bisschen, das nicht ganz der Realität entspricht. Jedenfalls distanziert sich King Lube III. ausdrücklich von seinem Protagonisten und seinem fiesen Charakter. Mit so einem will er nichts zu tun haben. Mit der Bitte um Beachtung.

für dich
furchtbare Einzelschicksale
Geheimes WM Sex Tagebuch
Jugendsünden
Kindermund
Liebesbriefe
Literarische Frauen
Literarische Perlen
Paula
Schlechtestes Buch des Jahres
Sprachschatzerweiterung
suche verlegen Verleger
watetallgibb
wie das Leben
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren