logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

was es zu sagen gibt

1 Jahr später...
Genau ein Jahr seit dem letzten post....kann ein KING...
Zaubermann - 28. Jul, 21:28
Liebesbrief 216
Ich habe tatsächlich nach langer Zeit mal wieder...
lube - 29. Jul, 07:41
Hanna und Sebastian -...
Hanna und Sebastian - von Thomas Klugkist Ich habe...
lube - 13. Okt, 15:08
Brief
mir ist vollkommen unklar, was dich zu dieser absurden...
lube - 20. Sep, 08:48
Can a Song Save Your...
Absolute Empfehlung.
lube - 30. Aug, 00:02
Eine Unterschrift ist...
Eine Unterschrift ist da leider nicht genug, auch nicht,...
Shhhhh - 21. Aug, 22:32

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Mein Lesestoff


Gabriel García Márquez
Hundert Jahre Einsamkeit



Fjodor Dostojewski
Der Idiot


Zeruya Shalev
Liebesleben


Haruki Murakami
Mister Aufziehvogel


Matias Faldbakken
The Cocka Hola Company


Joey Goebel
Vincent


Virginie Despentes
Baise-moi - Fick mich.


Ray Bradbury
Fahrenheit 451



Zadie Smith
Zähne zeigen


Audrey Niffenegger
Die Frau des Zeitreisenden



Web Counter-Modul


furchtbare Einzelschicksale

25
Mrz
2011

Möchtest du mich nackt sehen?

Fundstück am Wegesrand. Hoffentlich konnte ihre/seine Not gelindert werden, immerhin scheint der Hilferuf schon seit ein paar Wochen an der Straßenlaterne zu hängen.
Fundstueck

8
Mrz
2011

Liebe Werkstattbesitzer

Ich möchte einmal, nur ein einziges Mal, ein klitzekleines, winziges Mal, in meinem Leben, dass ich meinen Wagen am gleichen Tag zurück bekomme, an dem ich ihn abgegeben habe. *heul*

11
Feb
2011

Zahle für deine eigene Arbeit

19,80 Euro - Sei live dabei im „Deutschland sucht den Superstar“ Studio am 20.02.2011 und werde Teil des großen GARNIER Werbespots. Unter allen Zuschauern werden 12 x 2 Karten für die DSDS Motto-Shows verlost!

Hallo???? Ich soll 19,80 Euro bezahlen, um Teil eines Werbespotts zu werden (der vermutlich niemals ausgestrahlt wird)??? Eine Stunde vorher anreisen??? Mir das Geplärre von Marco Schreyl anhören??? VIER Stunden für den Dreh zur Verfügung stehen und DAFÜR AUCH NOCH ZAHLEN???

Das ist echt das Dümmste, was mir seit Tagen untergekommen ist. (Vielleicht sollte ich am 20. mal da hin fahren und mir die Dumpfbacken angucken, die da mitmachen) *lol*

Schönes Wochenende

28
Sep
2010

Kreditwürdig dank easycash

Ich habe mich schon immer darüber gewundert, dass bei Real manch Kunde per PIN bezahlen darf, andere unterschreiben müssen. Ich persönlich empfand es immer als Strafe, dass ich unterschreiben musste, als Affront!

Jetzt weiß ich, dass easycash illegal meine Daten gesammelt hat und, Gott sei dank, zu dem Ergebnis kam, dass ich kreditwürdig sei. Den Kreditwürdigen lässt man am billigerem Lastschriftverfahren teilnehmen, die Zahlungsunwilligen müssen sich per PIN autorisieren.

Naja, hat auch seine Vorteile. So kann ich jederzeit meine Bonität beim Real an der Kasse prüfen und noch besser, mit einer gewissen Häme die PIN-Girls und Boys von oben herab anglotzen. Mit dem Finger auf sie zeigen und rufen: "Seht! Sie bezahlt nicht immer ihre Rechnungen! Ein Schmarotzer." (*harhar*)

Hach, der gläserne Mensch hat was!

23
Sep
2010

Der Hintern im Dirndl

(eine nicht so ganz ernstgemeinte rheinisch Attacke auf bayerische Urgebräuche)

Liebe bayerische Landsleute.

Wir haben unseren rheinischen Karneval, ihr euer voralpner Oktoberfest soweit, so gut. Wir mögen euer Oktoberfest nicht, ihr unseren Karneval nicht. Auch gut. Aber, was mir wirklich auf den Nerv geht, ist die Bespaßung ganz Deutschlands, in dem allerorten "Oktoberfest" proklamiert wird (sehen wir mal davon ab, dass das wenigste mit "Oktober" zu tun hat).

Plötzlich gibt es eine Schwemme weißblauer Rauten, wo man geht und steht. Welcher moderne Mensch hat freiwillig irgendeinen weißblaurautierten Gegenstand in seiner privaten Lebensumgebung? Als ich beim Bäcker auf das neue schmackhaft Brot zeige und die Verkäuferin fragt: "Das Wiesenbrot?", lehne ich angewidert ab. "Nein Danke." Überhaupt ist mir das traditionell kulinarische Angebot zu Wider. Das Bier geht gar nicht und Weißwürste verbieten sich schon rein optisch (fairerweise sei gesagt, dass auch die rheinische Flönz nicht mein Ding ist). Ob es nun der, die oder das Maß ist, ist mir im Übrigen sowas von scheißegal, dass ich diesbezügliche Belehrungen kategorisch ignoriere.

Außerdem sage noch einmal etwas gegen unsere Karnevalsmusik, die ist ja wenigstens noch lustig und mitunter selbstkritisch im Gegensatz zur bayerischen Humptatamusik. Wo wir schon mal gerade dabei sind, den bayerischen Dialekt find ich furchtbar und die Unfähigkeit auch in Notsituationen sich einem "Preußen" nicht verständlich machen zu können, bedenklich. Die Aussprache ist sehr energetisch und kraftvoll und beinhaltet eine latente Aggression, was mich als friedliebender Mensch per se abstößt. Noch was?

Ach ja. Dirndl. Traditionen und die Pflege von Brauchtum sind wichtig und das Bild der trachtentragenden Landbevölkerung ist stimmig, aber weshalb tragen alle Frauen auf dem Oktoberfest ein Dirndl? Da der überdimensionale Ausschnitt keinem funktionalen Zweck dient, soll er wohl eheanbahnend sein. Kann man auch gut bei der Landbevölkerung verstehen. Mann sieht sich ja nicht so oft ;) Bei der Stadtbevölkerung allerdings sieht es allerdings nur peinlich aus. Und an die Männer gewandt, die ihre Frauen zu Dirndl drängen, nötigen oder ermutigen: Was genau soll an einem Haufen gequetschtem Brustfleisch anregend sein? Ist noch nie jemanden aufgefallen, dass das aussieht wie, im wahrsten Sinne der Wortes, Arsch?

Gut, vielleicht ist die Voralpenrepublik ein Volk volle Po-Fetischisten, so mögen sie ihre Freude haben. Ich finde diese Fleischbeschau eklig. Ich bin nur froh, dass zeitgleich mit dem Oktoberfest auch die Vorweihnachtszeit beginnt, jedenfalls in den Supermärkten, da kann ich beherzt nach allerhand nicht-bayerischen Naschwerk greifen und so im Zuckerrausch vergessen....

6
Aug
2010

Ejaculatio praecox

Auch: vorzeitige Ejakulation

aus der Reihe: furchtbare Einzelschicksale.

Ich hatte ja keine Ahnung ("Mal wieder!" - Sei ruhig, du Stimme in meinem Kopf!). Bei meiner Suche nach neuen bewußtseinserweiternden Substanzen - im Dienste der Wissenschaft - stieß ich auf Dapoxetin, Bestandteil des Medikaments Priligy (3 Tabletten für 40 Euro). Zur Behandlung von frühzeitigen Samenerguß. Ich freute mich für die Masse der anonymen Schnellspritzer über den großen Erfolg der Pharmazie, obgleich ich den Preis schon in die Kategorie "Freudenhauspreise" einstufe, wo er zweifelsohne hingehört.

Meine Begeisterung währte nur kurz, denn schon folgte eine Ausführung der verzielten Erfolge und der Einsicht, relative Erfolge und absolute Erfolge sind zwei Welten:

Schnellspritzer

Die Sicherheit und Wirkung von Dapoxetin wurde in einem internationalen Studienprogramm an über 6000 männlichen Probanden in insgesamt fünf placebo-kontrollierten Studien untersucht.
In diesen Studien zeigte Dapoxetin die folgenden Ergebnisse: Im Mittel wurde die Zeit bis zur Ejakulation (gemessen vom Eindringen des Penis in die Scheide) von 0,9 Minuten (Ausgangswert) auf 3,1 Minuten (unter 30 mg Dapoxetin) bzw. 3,6 Minuten (60 mg Dapoxetin) verlängert.

Q: Wikipedia

Relativ vier Mal so lange - BEEINDRUCKEND! Absolut? 3,6 Minuten? Lohnt sich dafür das Ausziehen? Lohnt sich dafür IRGENDWAS? Das aufwendige Kochen? Die Blumen? Das Duschen und Föhnen? Die teuren Duftkerzen? Die Anschaffung einer Kuschelrock-CD?

Ich würde aber gerne wissen, ob das Medikament generell die Zeit vervierfacht, obwohl... achtundvierzig Stunden sind dann doch ein bisschen anstrengend ("Angeber!" - Sei endlich ruhig!) ;)

25
Jul
2010

Kleinstspenden

Liebe Spenderinnen und Spender.

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende, aber bitte bedenken Sie, dass für Spenden Gebühren anfallen. Bei einer Summe unter etwa 12 Cent fällt der komplette Betrag als Gebühr an, paypal freut sich, ich mich zwar auch, aber vermutlich wollen Sie nicht überbedingt paypal zur Weltherrschaft verhelfen ;)

Herzlichst,
King Lube III.
logo

Bitte gehen Sie weiter, retten Sie mich nicht!

Die seltsame Welt des King Lube III.

Künstlerbrot


PfeilAbonniere mich!
Der Roman zum Blog:

„Liebelebenslust
bitte hier entlang ;)


Kauf mich - ich bin billich
Wenn du spenden möchtest, dann klicke hier auf den paypal Button:


texttourismus

Impressum


post (a) king-lube-iii.de

Disclaimer:
Das Verlinken, Weitererzählen, Zitieren und Verwurschteln der Inhalte auf dieser Web-Seite ist für private Zwecke und Angabe der Quelle ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Gewerbliche Nutzung nach schriftlicher Genehmigung.

Content:
Alle Geschichten von King Lube III. sind erstunken und erlogen, jedenfalls das Meiste oder das ein oder andere, also es gibt schon ein bisschen, das nicht ganz der Realität entspricht. Jedenfalls distanziert sich King Lube III. ausdrücklich von seinem Protagonisten und seinem fiesen Charakter. Mit so einem will er nichts zu tun haben. Mit der Bitte um Beachtung.

für dich
furchtbare Einzelschicksale
Geheimes WM Sex Tagebuch
Jugendsünden
Kindermund
Liebesbriefe
Literarische Frauen
Literarische Perlen
Paula
Schlechtestes Buch des Jahres
Sprachschatzerweiterung
suche verlegen Verleger
watetallgibb
wie das Leben
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren